index 

Home
eMail
Bericht-004
Nova Scotia
Prince Edward Island
Zauberblume
Magicflower
Raben-Hummer
Impressum

Go West - Vom Atlantik bis zum Pazifik  - Go Wet - from Atlantic untill Pazifik

Bericht 004

 Sie sind Besucher Nr.

 

       

 

 
 
Ich bin Brigitte -
die
Schriftstellerin und  Malerin
für die
Kanada-Seiten
 
 
ein Klick auf das Foto und es wird groesser allerdings nur im Bericht 001 http://www.beepworld.de/members55/kanada-2003-001/index.htm

E-Mail info@zauberblume.net

meine Homepage: http://www.zauberblume.net   

 

 

Bericht 001

Bericht 002

Bericht 003

Bericht 004

Bericht 005

Bericht 006

Bericht 007

Bericht 008

Bericht 009

Bericht 010

Bericht 011

Bericht 012

Bericht 013

Bericht 014

Bericht 015

Bericht 016

Bericht 017

Bericht 018

Bericht 019

Bericht 020

Bericht 021

Bericht 022

Bericht 023

Bericht 024

Bericht 025

Bericht 026

Bericht 027

Bericht 028

Bericht 029

Bericht 030

Bericht 031

Bericht 032

Bericht 033

Bericht 034

Bericht 035

Bericht 036

Bericht 037

Bericht 038

Bericht 039

Bericht 040

Bericht 041

Bericht 042

Bericht 043

Bericht 044

Bericht 045

Bericht 046

Bericht 047

Bericht 048

Bericht 049

Bericht 050

 

004 Kanada-2003 Go West 004 NS Spruehregen Hummer Raben PEI Charlottetown

 

 

 

 

     

  

   

 

 

 

 

09 Neu Schottland  
Nova Scotia

Bericht 04 

 

004 Kanada-2003 Go West 004 NS Spruehregen Hummer Raben PEI Charlottetown

http://www.beepworld.de/members55/kanada-2003-004/index.htm

Prince Edward Island - Kanada-2003-004

 Bericht 04 

004 Spruehregen Hummer PEI Charlottetown

           

      

      

Sprühregen

 Kanada-Gänse am Morgen - vertreiben Kummer und Sorgen.

Wie die Vermieterin vorher prophezeite, hatte es in der Nacht, so gegen zwei Uhr wie aus einer feinen Sprüh-Dusche heftig geregnet. Der Himmel war grau mit dichter geschlossenen Wolkendecke. So alle halben Stunde kam mehrmals eine Sprühdusche herunter.

Mit dem Boot hinaus zu den Mink-Walen, die gerne unter das Boot der Touristen tauchten, wurde gestrichen. Die Whale-Company hatte es von seinem Programm genommen, weil auch zu wenig Touristen anwesend waren. Klamm und Nass wird man dabei und es macht keinen Spass mit nasser Kleidung in einem Auto herumzufahren.

Hans schlief lange und ausgiebig. Der Regen hielt uns von geplanten Aktivitäten fern.

Ich besorgte uns Frühstück aufs Zimmer mit Kaffee und Hot Schokolade. Hans hatte meinen Quirl-Mix-Becher für cremige Schokolade nicht vergessen. Quirlt Egg und eine Scheibe Ham mit dreieckigen Butter-beschmierten-Toast war das typische Amerikanische Breakfast. Die Aussicht durch Nebel- und Regenschleier war stark verschwommen. Wir beschlossen wieder abzureisen. Immer die Küste entlang und gleich bei der neu erbauten Brücke ging es rechts weg nach St. Rose. Auf hinzu hatten wir die Abzweigung nicht gesehen und sind zwanzig Kilometer Umweg gefahren. Im Nachhinein betrachten wir es als One-Way-Landrundfahrt. Die schwarzen dicken Wolken hangen in den Wipfeln und Baumkronen der Fichten und Birken die den Mischwald beherrschten.

Raven - Raben

 

 

Corvus Corax - Kolkrabe - Raven

 

  Verbreitung: Europa

, Asien, N-Afrika, N-Amerika, Grönland

 
Raben

Corvus Corax -  Englisch: Raven - Französisch: Grand Corbeau
Der Rabe hat viele Namen:

Rabe, Edelrabe, Schwarzer Rabe, Steinrabe, Golker, Großer Rabe, Volkrabe, Kohlrabe, Aasrabe, Kielrabe, Goldrabe, Rapp, Raue, Galgenvogel

Obwohl noch früh am Morgen, konnten wir keine Tiere entdecken, außer unseren Freund den Raben, eine kleinere Rasse als unser winterlichen Kolkraben, die ihren Sommer im hohen Norden der sibirischen Steppe verbringen.

Ein ganzer Indianerstamm, die "CROW", verehrten die Rabenvögel. Krähen wurden als Haustiere gehalten, und man sprach ihnen die Fähigkeit zu, die Zukunft weissagen zu können. In anderen Indianerstämmen glaubte man, sie hätten Sonne, Mond und Sterne an das Himmelsgewölbe gehängt. Den Wikingern dienten sie auf See als eine Art Kompass. Die Druiden verehrten den Raben als Tier der Prophezeiung und machten ihn zum Schutztier eines ihrer bekanntesten Clans, des Rabenclans. In der germanischen Mythologie wurde die Geschichte von Odins Begleitern in Form zweier Raben erzählt. Hugin (der Gedanke) und Munin (das Gedächtnis) flogen durch das Land, und wenn sie zurückkehrten, berichteten sie ihrem Herrn über das Treiben seiner Anhänger. Odin wurde daher auch der Rabengott genannt. Aus diesen Gründen wurden Rabenvögel zu mystischen Tieren in Mythos und Dichtung.

Durch Zählungen wurde bewiesen, dass die Anzahl der Raben  erheblich zurückgegangen ist. Fehlt es den meisten Menschen in der heutigen Zeit "nur an Wissen"?

Ein junger Kohlrabe (auch Corvus Corax genannt) beispielsweise zeichnet sich durch starke Neugier aus. Er schleppt alles an, was dem Nestbau dienen könnte, wie Draht, Glasscherben, Flaschenverschlüsse, Blechdosen, Zweige; sogar Eisstücke versucht er in sein Nest zu verhaken, bis er merkt, dass Draht und Zweige dafür wohl am Besten geeignet sind. Doch wie schnell Glas und trockene Zweige besonders im Sommer brennen können, ist wohl kein Geheimniss.

Ich habe meinen Vogel „Rabula“ getauft und es gibt schon einige Geschichten mit „Rabula“ und „Squozybo“ meinen Elefanten.

 

  

  Der Rabe im  Sternbild

Rabe im Horoskop

 Mutter Erde, Vater Himmel,
Großmutter Sonne und Großmutter Mond
"Die Weißen sind verrückt, sie denken mit dem Kopf" (anstatt mit dem Herzen).

 Der Rabe im Monatshoroskop 22.09. - 22.10.

 Das Totem –Der "weiße Mann" hält den Raben oft für eine Plage, doch für die Indianer stellt er ausgleichendes Prinzip der Natur dar, da dieser Vogel unter anderem auch Aas frisst. Der Rabe ist intelligent und fähig, sich sowohl in den Lüften wie auch auf dem Boden sicher zu bewegen

 20001465

Totem
15x18 cm Buch 2000

Künstlerin:
Brigitte Obermaier

 

Der kräftige, schwarz gefiederte Rabe mit seinem großen Schnabel und den kräftigen Beinen ist sehr anpassungsfähig und kommt praktisch überall zurecht. Üblicherweise gehen Raben zu zweit oder in Gruppen auf Nahrungssuche und teilen sich sogar eine gemeinsame Schlafstätte, zumindest im Winter. Das Element (Feuer, Luft, Erde, Wasser) - Der Rabe ist dem Element der Luft zugeordnet. Die Luft, die wir atmen, die uns am Leben hält und die uns mit der Umwelt verbindet, kann unterschiedlicher Qualität sein: mild, frisch oder windig bis stürmisch. In erster Linie gilt die Luft jedoch als verbindendes Element, weshalb auch Rabe-Geborende alles andere als Einzelgänger, sondern gesellige und freundliche Menschen sind.

 Die Winde (Nordwinde, Ostwinde, Südwinde, Westwinde)
In dieser Zeit kommen die Winde aus dem Westen und bringen eine gewisse Klärung mit sich. Sie lassen nicht nur die Blätter fallen, die Westwinde sind auch Symbol für Nachdenklichkeit und Einkehr. Übertragen auf ein Leben bedeuten diese Wide die mittleren Lebensjahre, also eine Phase, in der man Bilanz zieht und reifere Überlegungen anstellt.

 Der Elemente-Clan (Habicht-Clan, Schmetterling-Clan, Schildkröten Clan, Frosch-Clan) - Der Rabe gehört dem Schmetterlings-Clan an, der dem Luftelement zugeordnet ist. So sind die Angehörigen dieses Clans für gewöhnlich Menschen, die stets und ständig in Bewegung sind - und das nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Diese mentalen Aktivitäten bringen interessante Ideen und Gespräche hervor, weswegen diese Menschen auf ihre Umwelt sehr anregend wirken. Da alles in Bewegung bleiben muss, forcieren sie auch gern Veränderungen

 

# 20001303

The Raven and 
  the first men
Tuschzeichnung
Buch 10x15 cm
Künstlerin:
Brigitte Obermaier     

 

 

 

 

 

Das ist typisch für den Raben
Rabe-Geborene legen großen Wert auf ein harmonisches und friedliches Miteinander, weshalb sie in der Regel auch über diplomatisches Geschick und eine recht entgegenkommende Wesensart verfügen. Der Sinn für Gerechtigkeit ist bei diesen Menschen stark ausgeprägt. So können sie in strittigen und schwierigen Situationen sehr gut vermitteln. Raben mögen das Alleinsein überhaupt nicht. Vielmehr fühlen sie sich in Gruppen und Gemeinschaften wohl und sicher. Auch die Konfrontation schätzen diese Wesen ganz und gar nicht und gehen deshalb gern Streitigkeiten und heiklen Situationen lieber aus dem Weg. Rabe-Menschen sind stets bemüht, beide Seiten einer Medaille zu sehen und sind sozusagen Weltmeister im Abwägen. Das kann jedoch dazu führen, dass sie sich spontan für eine bestimmte Sache nicht entscheiden können - und so die eine oder andere günstige Gelegenheit verpassen. Zudem neigen Raben dazu, sich beeinflussen zu lassen.
Rabegeborene haben meist einen Sinn für Schönheit und Ästhetik, nicht selten auch künstlerische und musische Begabung. Eine gepflegte bis elegante Erscheinung ist ihnen wichtig. Allerdings gesteht zuweilen die Tendenz, Äußerlichkeiten zuviel Bedeutung beizumessen. So schaut der Rabe sich zwar die Vorder- und Rückseite von Menschen und Dingen, die ihn umgeben, recht genau an, doch wie es "innen" aussieht erforscht er nicht immer so genau.

Totem = Zeichen: - Der astrologische Tierkreis der Indianer wird auch Erdrad oder Medizinrad genant.  Totem bedeutet bei den Indianern soviel wie "Zeichen". Um die Qualität eines Charakters wurde jeder Monat ("Mond"), der den Lauf des Jahres sowie den Kreislauf der Natur beschreibt, einem bestimmten Tier zugeordnet. Es handelt sich hierbei um das Tier - oder Geburtstotem. Die indianische Astrologie weicht um ein bis zwei Tage von der klassischen Astrologie ab.

(Text aus einem Buch in der Bibliothek abgeschrieben. Leider weiss ich den Titel nicht mehr und möchte mich hiermit entschuldigen.) 

 

 20001465

Totem = Zeichen

15x18 cm Buch 2000

Künstlerin:
Brigitte Obermaier

 

Island

Doch scheint der Rabe auch eine andere Seite zu haben: Es wurde gesagt, wenn du einen Raben fütterst, wird er dir das bezahlen - wie in der Legende von Vilborg und mehreren anderen Sagen.
Ein alter Spruch sagt: Gud launar fyir hrafninn
Gott zahlt für den Raben und könnte bedeuten, daß das Füttern von Raben als (nicht nur) richtig angesehen wurde.

 

 

Dunvegan – Whale-Cove-Cemetry

Direkt an der Küste kommt der Ort Dunvegan mit dem Whale-Cove-Cemetry. Wir hätten gerne das Hochplateau erklettert, doch der Regen hatte den Boden zu stark aufgeweicht. An der Küste entlang entdeckten wir viele Fischkutter, wo die Fischer Ihre Hummerreusen einsammelten.

 

 

Gedicht des Tages - ist mir eingefallen, als wir viele Sportler auf einem grossen Sportrasen-Feld sahen

Football hat eigene Regeln

© Brigitte Obermaier, München, 2003-06-12

Jeder hat so seinen Lieblingssport.

Die Regeln kennen wir genau.

An einem anderen Ort.

Gibt's andere Arten, darum schau.

Nimm Football, ein Buch mit sieben Siegeln.

Informieren wir uns über die Regeln ganz schlau.

Lass mich bei so einem Turnier in Sicherheit wiegen

Dann wissen wir darüber Bescheid, ganz genau.

 

Der Regen war da

Der Regen versperrte die schöne Aussicht auf die Natur und wo gestern Kinder noch mit Leidenschaft Football spielten, konnte man riesige Pfützen auf den Wiesen erkennen.

Football mit eigenen uns unbekannten und unverständlichen Regeln, die erst dann verständlich wurden, wenn man mindestens zwanzig Spiele vom Nachbarn erklärt bekommen hatte.

Hummer

Beim Visitor-Center angekommen, war es bereits 11:30 Uhr. Eigentlich Zeit zum Mittagessen / Lunchtime und nach Lobster Ausschau zu halten. Ein grosses Schild und riesige Lobster-Malerei liess ein Lächeln auf meinem Mund erscheinen. Da, sagte ich, Lobster, komm wir gehen Mittagessen.

Hans ignorierte das und liess seinen Bleifuss auf dem Gaspedal. Oh nein sagte ich, nicht schon wieder stundenlang suchen und keinen Hummer-Stand finden. Es blieb ihm nichts anderes übrig als umzukehren und ich meinte: Du kannst notfalls auch was andres dir Bestellen.

Die Verlockung nach neuen Hummer-Menues war doch zu gross und wir bekamen Hummer-Rolls mit Mayonnaise in einem aufgeschnittenen Brötchen serviert mit gebackener Kartoffel und Sauer-Creme. Auf das knatschige Weissbrot verzichtete ich lieber und machte mich über die gebackene Kartoffel her. Der Geschmack von Hummerfleisch wurde durch die Mayonnaise stark gebremst. Die Ehefrau bediente im Lokal und der Ehemann bediente die Kunden persönlich. Mit grossen Hallo, man hatte das Gefühl erfreute sich riesig über jeden einzelnen Kunden, wurden wir empfangen. „Kommt herein, schaut Euch um, lasst es euch schmecken oder für jeden haben wir das passende. Wie wär’s mit einem schönen Tür-Glockenspiel, dass durch den Luftzug seinen zarten Klang ertönen lässt. Oder Sie mein Herr, ach sorry sie sprechen kein Englisch. Woher kommen sie? Aha sie sind Deutscher. Guten Tag. Wie geht’s. Ohne Punkt und Komma und immer mit einem freundlichen einladenden Lächeln sprach er weiter.

Im ersten Moment war man ganz irritiert von seinem Gequassel. Sobald er jedoch einen Kunden bediente wurde er sachlich und sehr genau. Er verstand sein Handwerk, denn kein Kunde ging ohne eine Ware aus dem Haus. Während wir speisten, rief er seiner Frau ganz laut zu, die sofort um die Ecke rannte um das Geknatter von Feuerwerkskörper auf der Strasse zu verfolgen. Mit einer grossen Packung Geburtstags-Knallerei konnte er den überzeugten Kunden verabschieden. Sein Lächeln wurde breiter und er strahlte seine Frau erfolgversprechend an. Die schüttelte nur den Kopf und ging wieder zurück in ihre Küche. He is crazy, hörten wir ein mummeln eines Kunden, der am Nebentisch Chowder verspeiste.

Chowder ist ein billiges Suppenmenue, das in den Geldbeutel keine Loch frass.

Amüsiert und mit einem Fingerhut im Gepäck und einem gedämpften graugrünen Kappy mit einem roten Lobster als Dekoration drauf verliessen wir den Laden.

  Hummer-Souvenir

 

 

 

 

 

     

   

 

 

 

PRINCE-EDWARD- ISLAND PEI 

Prince Edward Island - Kanada-2003-004

 

P E I = Prince Edward Island

Der breite Highway brachte uns schnell zum angepeilten Ort: Pictou und Caribou wo die Fähre NFL mit der Confederation ablegte. Wir ruhten eine Stunde aus und als ich nach dem Fotoapparat greifen wollte, um die Ankunft der Fähre zu fotografieren, war es bereits zu spät. Ich erblickte als erstes das Wohnmobil von Heinz und rief ganz laut da kommen sie. Hans erschrak und schnellte ebenfalls aus seinem ruhenden Autositz hoch. Ich rannte schnell aus dem Auto um auf mich aufmerksam zu machen. Sie sahen uns, bzw. mich nicht. Ich ärgerte mich gehörig darüber, dass ich zu lange in Tauchstation war und die Ankunft verpasst hatte. Die Beiden konnten doch nicht wissen, dass wir in der Warteschlange standen.

Ich versuchte anzurufen, doch Heinz hatte das Handy ausgeschaltet.

Jedenfalls wussten wir nun zu einhundert Prozent, dass es Ihnen gut ginge.

Die Fähre brachte uns in fünfundsiebzig Minuten hinüber nach P.E.I. Eine beliebte Abkürzung für Prince Edward Island. Sah man die Landkarte an, gab es kaum größere Naturgebiete. Wie ein bayrisches Wappenmuster durchzogen die Straßen eng begrenzt die Landschaft. Gerade oder schräg war die Devise. Erst nach einiger Zeit kapierten wir den P.E.I. Hinweis-Code. Blaues kleines Schild mit dem Namen der zu erwartenden Ortschaft bedeutete, dass der Ort sich an der nächsten Kreuzung, zumeist in 1 Kilometer Entfernung auf der abzweigenden weiterführenden Strasse befand. Grünes Schild, zeigte die nächste Ortschaft vor uns an. Bis wir das raushatten, dachten wir mehrmals wir seien auf der falschen Strasse und wollten schon zweimal umkehren. Zum Glück stand das laufende Straßen-Nummernschild auf der Seite und wir konnten beruhigt weiterfahren. Das Ziel Monray und Montague mussten wir leider verlassen, ebenso Mount Stewart. Erst in Charlottetown fanden wir eine Unterkunft zum Übernachten. Während der Hochsaison in den Sommermonaten sollte man wohlweisslich vorbuchen, sonst konnte es sein, dass man im Auto übernachten muss. Campingplätze gab es reichlich, die teils nur auf der Landkarte eingezeichnet waren, jedoch die Hinweisschilder dazu fehlten.

CHARLOTTETOWN

Die Stadt ist teuer genug und so gingen wir Chinesisch essen. Das erste Lokal bot Dinerpreise ab 18 kanadische Dollar an, das wir dankend ablehnten. Obwohl wir Take-out machen wollten, war uns der Spass zu teuer, auch wenn es nur ein Menue wäre. Schräg gegenüber fand Hans einen Parkplatz und ich entdeckte noch mehrere chinesische Lokale. Wir befanden uns in Chinatown, wie sich der Block und kurze Strassenzug nannte. Das Essen war preiswert, viel und gut. Lo Main, feine dünne Nudeln mit Beef schmeckte lecker und Chow Mein mit Vegetable hatte crispy Nudeln und gedämpften Reis als Beilage.

Anschließend machten wir eine Spazierfahrt durch die Stadt und dem ruhigen Abend und landeten am Viktoria-Park. Viele Spaziergänger standen an der Mole und beobachten genau wie wir den traumhaften Sonnenuntergang. Fünf Kanonenkugeln sprachen von der Vergangenheit, sowie das Mahnmal mit einer Messingplatte, worauf die Daten zu lesen waren. Kleine Hinweise, dass die Bevölkerung mit der Erinnerung an die Geschichte aufrecht erhalten sollten.

   

Pfau und Sonnenuntergang

Die Peacooks, die Pfaue, kreischten zwischen den Parkbäumen ihr Abendlied mit den Vögeln um die Wette. Kinder und Erwachsene spielten auf den Wiesen Football oder Federball.

Auf dem Charlottetown Harbour zogen Motorboot ihre Kreise und zogen Wasserskier hinter sich her.

Die Sonne hat uns wieder, der Regen ist Vergangenheit.

Wir erlebten am Hafen von Charlottetown einen traumhaften Sonnenuntergang

  

 

Copyright und Linkhinweise beachten: www.zauberblume.net

Wichtiger Disclaimer-Haftungs-Ausschluss oder unter Ausschluss oder
http://www.beepworld.de/members19/misszauberblume/ausschluss.htm

  Alle Bilder die in den Texten erscheinen sind mein Eigentum. Das Copyright bitte beachten und beim Kopieren oder Ausleihen meiner Bilder bitte ich um Hinweis auf meine Seiten z.B. http:/www.zauberblume.net und um eine kurze Mitteilung info@zauberblume.net  -   http://www.zauberblume.net

  • zur Haupt-Homepage
  •  

    www.zauberblume.net

    oder zur WEBZAUBEREI-HOMEPAGE

  •  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    KANADA 2003 - GESCHICHTE - INHALT - BERICHT 001 - Bericht 004

     



    Datenschutzerklärung
    Kostenlose Homepage von Beepworld
     
    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
    Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!